Kommentar zu Niedersachsen
Die neue Schärfe im Bundestagswahlkampf

PremiumMit den sich überschlagenden Ereignissen in Niedersachsen wird der Wahlkampf von CDU und SPD nun härter geführt – aber leider nicht besser. Der Erkenntnisgewinn für den Wähler tendiert gegen null. Ein Kommentar.

Es klingt wie der Mut eines Verzweifelten. Stephan Weil kündigte gestern schnelle Neuwahlen in Niedersachsen an. Ganz so, als stünden die Chancen für ihn derzeit gut, am 15. Oktober erneut zum Ministerpräsidenten gewählt zu werden. Derweil scharten sich die SPD-Spitzenpolitiker um ihren angeschlagenen Genossen. Außenminister Sigmar Gabriel nahm Weil in Schutz, der eine Regierungserklärung zur Abgasaffäre von Volkswagen Korrektur lesen ließ. Und SPD-General Hubertus Heil warf der CDU Diffamierung vor.

Die Deutungsschlacht um die Vorgänge in Hannover ist in vollem Gange. Die SPD übt sich in Vorwärtsverteidigung. Das Überlaufen einer Landtagsabgeordneten von den Grünen zur CDU und damit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%