Kramp-Karrenbauer im Saarland-Wahlkampf
AKK gegen den Schulz-Effekt

PremiumAm Sonntag will die CDU mit einem Sieg an der Saar den Freudentaumel der SPD beenden, der durch die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz ausgelöst wurde. Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer setzt auf Mobilisierung.

SaarbrückenManchmal überkommt Annegret Kramp-Karrenbauer das Gefühl, sie führe Wahlkampf gegen Martin Schulz. Die CDU-Politikerin und Vertraute von Kanzlerin Angela Merkel tourt seit Wochen durch ihre Heimat, damit sie am kommenden Sonntag das bleibt, was sie ist: Ministerpräsidentin des Saarlands. Und doch wabert über allem jene Begeisterung, die die Sozialdemokraten seit Wochen beseelt und für die sie sich am Wochenende bei ihrem Heilsbringer bedankt haben: Auf dem Bundesparteitag in Berlin waren alle 605 gültigen Stimmen für Schulz als neuen SPD-Chef abgegeben worden. Das Ergebnis durfte Kramp-Karrenbauers Herausforderin und Wirtschaftsministerin verkünden: Anke Rehlinger (SPD).

Eigentlich spricht nichts dagegen, dass...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%