Premium Krisenbewältigung bei den Genossen Die SPD braucht ein „Update“

Die SPD ist mitten im Selbstfindungsprozess – und alle wollen mitreden. Nach Parteivize Olaf Scholz haben jetzt auch Malu Dreyer und Thorsten Schäfer-Gümbel ihre Vision für eine programmatische Erneuerung vorgelegt.
„Für eine Bundespartei auf der Höhe der Zeit.“ Quelle: dpa
Rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer

„Für eine Bundespartei auf der Höhe der Zeit.“

(Foto: dpa)

BerlinDas schlechte Abschneiden der SPD bei der Bundestagswahl war „kein politischer Betriebsunfall“. Zu diesem Schluss kommen die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Hessen-SPD-Chef und SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel. In einem gemeinsamen Antrag für den Bundesparteitag, der dem Handelsblatt vorliegt, fordern sie nun: „Die SPD muss sich ein grundlegendes Update verschreiben, wenn wir eine entscheidende politische Kraft bleiben wollen.“

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Krisenbewältigung bei den Genossen - Die SPD braucht ein „Update“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%