Kündigungssschutz
Nahles ignoriert Merkels Machtwort

Trotz der von Angela Merkel verordneten Denkpause streiten SPD und Union weiter über den Kündigungsschutz. Die Sprecherin der SPD-Linken, Andrea Nahles, warf der Kanzlerin vor, sich nicht eindeutig zum Koalitionsvertrag bekannt zu haben. Auch Merkels Führungsstil prangerte sie an.

HB BERLIN. „Die Kanzlerin hat den Konflikt nicht befriedet“, sagte Nahles der „Berliner Zeitung“ vom Donnerstag. Merkels Aussagen in der Haushaltsdebatte des Bundestages seien nicht klar genug gewesen. „Wenn wir die Vereinbarung des Koalitionsvertrags nicht durchkriegen, dann lassen wir es ganz“, sagte Nahles.

Kritik kam auch vom konservativen Seeheimer Kreis der SPD. „Die Union muss sich klar werden, was sie eigentlich will“, sagte Seeheimer-Sprecher Klaas Hübner der Zeitung.

Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) hatte die Änderungen am Kündigungsschutz wegen des Koalitionsstreits über das Thema auf Eis gelegt. Er warf Teilen von CDU und CSU vor, eine Ausweitung der Probezeit in den...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%