Ladenschluss
Handelskonzerne begrüßen Clements Vorstoß

Führende Handelsunternehmen lobten die Initiative von Clement zur Lockerung des Ladenschluss-Gesetzes. Sie rechnen aber auch mit dem Widerstand der Gewerkschaften.

HB DÜSSELDORF. „Davon werden alle profitieren, nicht nur die großen Konzerne. Man sollte jetzt den Mut haben, die Ladenöffnungszeiten von Montag bis Samstag ganz aufzuheben“, sagte ein Sprecher von Deutschlands größtem Handelskonzern Metro (Real, Media Markt/Saturn, Kaufhof) am Mittwoch in Düsseldorf.

Auch die Kölner Rewe-Gruppe (Penny, Toom, Pro-Markt) und der Essener Warenhaus- und Versandhandelsriese Karstadt-Quelle lobten die Initiative. Allerdings müsse abgewartet werden, welche konkreten Schritte Clement vorschlagen werde. Mit dem Widerstand der Gewerkschaften sei zu rechnen. Dass Geschäfte auch an Sonntagen geöffnet haben könnten, schlossen die Handelsriesen aus. Dies sei gesellschaftspolitisch nicht durchsetzbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%