Liberale im Abstiegskampf
Rösler will FDP mit Gelassenheits-Offensive retten

Die Saar-Pleite der Liberalen setzt FDP-Chef Philipp Rösler unter Handlungsdruck. Wie lässt sich jetzt noch ein Komplett-Absturz verhindern? Seine ersten Antworten am Tag danach klingen wenig erfolgversprechend.
  • 20

BerlinPhilipp Rösler will gar nicht lange um den heißen Brei herum reden. Im Atrium der Berliner Parteizentrale räumt er freimütig ein, dass das Ergebnis der Saarland-Wahl für die Liberalen „weit unter jeglichen Erwartungen“ liege. Die Hoffnung auf Stabilisierung der gesamten Partei, habe sich nicht erfüllt. Das liege aber vor allem, wie er betont, an der Vorgeschichte der Saar-FDP. Gemeint sind die innerparteilichen Querelen in dem krisengebeutelten Landesverband. Rösler will gar nicht erst den Eindruck aufkommen lassen, er habe hier etwas zu verantworten. Die Probleme, die sich mit diesem Urnengang verbinden, haben für ihn eindeutig nichts mit ihm selbst und seiner Art, die FDP zu führen zu tun, unterstreicht er im Anschluss an eine Sitzung von Präsidium und Bundesvorstand seiner Partei. Seltsamerweise fällt die Analyse des Spitzenkandidaten der Saar-Liberalen Oliver Luksic etwas anders aus. „Wir hatten keinen Rückenwind aus Berlin“, sagt er nüchtern.

Rösler lässt das unkommentiert stehen. Nachfragen von Journalisten tut er mit dem Hinweis ab, dass es jetzt darum ginge, nach vorn zu schauen. Die Liberalen müssten vor allem mit Blick auf die Wahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen konsequent ihre Rolle vertreten – in der Wirtschafts-, Energie- und Haushaltspolitik. Rösler möchte zurück zur Sachpolitik, das Saar-Debakel vergessen machen.

Bei der Pressekonferenz im Thomas-Dehler-Haus wirkt er leicht ausgepumpt. Ein Wahlkämpfer-Typ ist er nicht. Das ist auch heute wieder spürbar, obwohl es für ihn eigentlich darum müsste, jetzt Vollgas zu geben und die Partei aufzurütteln. Stattdessen gibt er den Steher: „Das Amt macht mir Freude“, antwortet er, als er gefragt wird, ob er noch gerne Chef einer Partei sei, die eine Niederlage nach der anderen kassiere. Und: „Ich bin mit mir selbst im Reinen, das ermutigt mich.“

Ob das seine Partei auch so sieht. Wie man so hört, ist es um die Stimmung in den Parteigremien nicht zum Besten bestellt. Und das katastrophale Saar-Ergebnis von nicht einmal zwei Prozent, wird die miese Stimmung noch zusätzlich befeuert haben. FDP-Vize Sabine Leutheusser-Schnarrenberger konnte es gar nicht schnell genug gehen, die Parteizentrale im Berliner Bezirk Mitte zu verlassen. Kurz nach Ende der Präsidiumssitzung huschte sie nach draußen. Mit verdüstertem Blick und einem „Nein, danke!“ ließ sie Pressevertreter stehen. Der Justizministerin war deutlich anzumerken, dass das mit dem Saar-Debakel nicht ohne Folgen bleiben kann. Doch darüber, was jetzt zu tun wäre, um noch Schlimmeres zu verhindern, macht Rösler nur vage Andeutungen.

Seite 1:

Rösler will FDP mit Gelassenheits-Offensive retten

Seite 2:

Röslers Alptraum: Piraten ersetzen FDP

Kommentare zu " Liberale im Abstiegskampf: Rösler will FDP mit Gelassenheits-Offensive retten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Um in dem Jargon der Neoliberalen zu bleiben, würde jede
    Ratingagentur als Konsequenz auf diese Wahlschlappe die
    FDP auf „RAMSCH – NEVEAU“ herabstufen.

  • @DiO
    Das denke ich nicht. Bei der FDP sind immer nur die anderen Schuld. Rösler kann nicht Schuld sein, weil er ja der Ersatzmann für Westerwelle ist. Und Westerwelle war ja an allem Schuld. Nicht die Wähler verachtenden Handlungen der Partei. Ich verstehe nicht, warum die FDP mit ihren 1,2 Prozent nicht zu den "Sonstigen" gezählt wird.

  • Herr Rösler hat das Charisma einer Schnitte Graubrot. So kann man keine Wahlen gewinnen.

    Er wirkt auch, als ob er nicht der Allerhellste wäre.

    Ich denke, dass die FDP das Rösler-Thema rechtzeitig vor der Bundestagswahl löst.


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%