Linkspartei öffnet sich für Schulz
Wagenknecht zu Gesprächen mit der SPD bereit

SPD-Kanzlerkandidat Schulz versucht mit seinem „Zukunftsplan“ vor der Wahl aufzudrehen. Die Linkspartei um Sahra Wagenknecht zeigt sich indes zu Gesprächen bereit – nach gemeinsamen Projekten sieht es jedoch nicht aus.

BerlinDie Linke-Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht will im Fall einer Mehrheit links von der Union Schritte für eine mögliche Regierungsbeteiligung einleiten. „Wenn es eine rot-rot-grüne Mehrheit nach der Bundestagswahl gibt, sind wir zu Sondierungsgesprächen bereit“, sagte Wagenknecht der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Im Fall von weiteren Rentenkürzungen, einem Fortbestehen des Niedriglohnsektors und der Fortsetzung von Kriegseinsätzen würde die Linke ihre Wähler aber enttäuschen. „Das werden wir nicht tun“, sagte Wagenknecht. „Wenn die SPD mit der Theorie käme „Ihr habt zehn Prozent und könnt Euch ein Projekt aussuchen - beim Rest bleibt alles beim Alten“, würde ich sagen: Dann macht es...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%