Marburger Bund
Ärzte-Tarifgespräche abgebrochen

Bei der vierten Tarifrunde für Ärzte an kommunalen Kliniken hat es keine Einigung gegeben. Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund brach die Gespräche ab. Von den Verhandlungen sind rund 50.000 Ärzte betroffen.
  • 0

BonnDie Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat die vierte Tarifrunde für die knapp 50.000 Ärzte an kommunalen Kliniken am Dienstag abgebrochen. „Auf der Grundlage des heute vorgelegten Angebots sehen wir derzeit keine Möglichkeit, auf dem Verhandlungswege zu einem Kompromiss zu kommen“, erklärte Verhandlungsführer Lutz Hammerschlag in Bonn. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) habe „den Bogen weit überspannt und gezielt einen Konflikt mit dem Marburger Bund provoziert“.

Die Arbeitgeber reagierten mit Unverständnis. Sie hatten zuvor angeboten, die Gehälter der Mediziner um 1,48 Prozent anzuheben.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Marburger Bund: Ärzte-Tarifgespräche abgebrochen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%