Medienbericht
Keine deutschen Finanzbeamten für Griechenland

Griechenland hat die Hilfe deutscher Finanzbeamter abgelehnt und dies als eine Einmischung in griechische Hoheitsaufgaben bezeichnet. Die Beamten hätten die griechische Finanzverwaltung unterstützen sollen.
  • 32

BerlinEntgegen ursprünglicher Pläne wird Deutschland einem Zeitungsbericht zufolge vorerst doch keine Finanzbeamten nach Griechenland schicken. Das Bundesfinanzministerium habe entsprechende Pläne auf Eis gelegt, berichtete die "Bild"-Zeitung (Freitagsausgabe) unter Berufung auf Informationen aus dem Ministerium und auf Koalitionskreise. Demnach ist die geplante Entsendung von bis zu 165 deutschen Finanzbeamten zum Aufbau und zur Unterstützung der griechischen Finanzverwaltung gestoppt.

Zur Begründung hieß es dem Bericht zufolge, das griechische Finanzministerium habe kein Interesse an diesen Hilfen gezeigt. Wie die Zeitung unter Berufung auf Athener Regierungskreise weiter berichtete, wurde das Angebot aus Deutschland als Einmischung in griechische Hoheitsaufgaben gewertet. Eine solche Einflussnahme lehne die Regierung aber ab.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: Keine deutschen Finanzbeamten für Griechenland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ohne Worte! Aber das passt zu allem, was man in den letzten knapp 3 Jahren über Griechenland und seine durch und durch korrupte und verlogene Bevölkerung gehört und gelesen hat. Aber Dreistigkeit, die Hilfe mit dieser Begründung abzulehnen, hätte ich denen doch nicht zugetraut. Die wollen nicht! Angst, dass diverse Mauscheleien auffliegen und vielleicht hohe Politiker oder Wirtschaftsgrößen beim Bescheißen des Landes erwischt werden. Die machen so weiter wie bisher, solange Merkel&Co das Minus immer wieder ausgleichen, wird sich dort gar nichts ändern. Für dieses Land muss man sich schämen.

  • Also ich bin Grieche und fuer mich ist die Sachlage ganz klar.

    Alle (auch Deutschland) Wissen schon seit über 10 Jahren das wir Pleite sind und das der Staat in Griechenland nicht funktioniert.
    Alle Wissen das Griechenland die Schulden niemals zurueckzahlen kann ( nicht will sondern kann)
    Wieso kommt kein tatsaechlicher Schuldenschnitt und man laesst die Griechen zurueck in die Drachme gehen ( wuerde ich mir Wuenschen) ?
    Es ist politisch nicht gewollt weil man Angst hat, das Europa zusammenbrechen wird.
    Ergo da das die Politiker in Griechenland jetzt endlich gemerkt haben, ist es doch klar das man versucht das auszunutzen
    Ich waere froh wenn die Drachme wieder kommt, dann kann ich wieder billig Urlaub machen, kann mir billig ein Haeuschen kaufen wie meine Eltern und mit meiner Rente aus Deutschland wie Gott in Griechenland leben, falls ich so alt werden sollte.
    Ist dies mit dem Euro moeglich NEIN bestimmt nicht, die Industriekonzerne in Deutschland wollten doch den Euro haben, um was damit zu erreichen gleiche Preise ueberall und gleichzeitig die Loehne druecken in Deutschland. Beides geschafft Suedeuropa Pleite Nordeuropa auf dem weg in die Pleite , Banken und Konzerne trotzdem mit Rekordgewinnen. Es ist ein unding das Banken eine Rendite von25% anstreben und Konzerne meer oder weniger je nach Industriezweig auch. Wieso vergleicht man diese Kennzahlen mal nicht mit den Renditezielen von sagen wir mal 1995, dann wissen wir ja wo das Geld bleibt. Und nur die die wirklich das Geld haben koennen uns noch retten der kleine Mann in Griechenland oder Deutschland kann diese Schulden sowieso nicht mehr bezahlen, egal wie hoch die Steuern noch angehoben werden. Ergo Euro wird zerbrechen wir werden von null anfangen. Wann das passiert Wissen wir ja nicht aber das es passiert steht ausser Zweifel.


  • Wie wäre es, wenn Du(GR) zu mir kommst und mich (EU), nachdem ich dir 10 Jahre lang billigen Kredit ermöglicht habe, dich bereits jahrelang mit Milliarden aus meinen Fördertöpfen unterstütze, Du mich bereits bei Deinem Eintritt in meinen Verein betrogen hast und nun mein volles Vertrauen und freien Zugriff auf meinen Geldbeutel forderst, nachdem ich Dir bereits, trotz aller Bedenken 136 Milliarden gezahlt habe ? Und Deinerseits, abgesehen von hohlen Worten, keinerlei realer Änderungswille zu erkennen ist ? Jeder Experte (OECD, IWF etc..) mir erklärt, daß DU DICH nicht ändern willst und auch nicht kannst ?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%