Medienbericht
Union streicht geplante Kindergeld-Erhöhung

Es war eines der Versprechen im Wahlkampf - nun soll eine Kindergeld-Erhöhung vom Tisch sein. Laut einem Medienbericht will sich die Union von geplanten Anhebungen verabschiedet haben.
  • 5

BerlinDie Union hat sich in den Koalitionsverhandlungen mit der SPD nach Informationen der „Rheinischen Post“ (Freitag) von der im Wahlkampf versprochenen Kindergelderhöhung verabschiedet.

Dies sei ein Ergebnis der Gespräche der Unionsspitze mit ihren Unterhändlern am Donnerstag. Demnach sollen auch die steuerlichen Freibeträge für Kinder nicht angehoben werden. Die von der SPD geforderte Erhöhung des Kinderzuschlags komme ebenfalls nicht, schreibt die Zeitung ohne Angabe von Quellen. Maßgabe der Führung von CDU und CSU sei, dass es keine zusätzlichen direkten finanziellen Leistungen für Familien geben solle.

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer hatten ihre Unterhändler bei der Bildung einer großen Koalition auf Ausgabendisziplin eingeschworen. In Einzelgesprächen in der CDU-Zentrale in Berlin legten sie am Donnerstag die Strategie für die voraussichtlich noch knapp dreiwöchigen Verhandlungen mit der SPD fest.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: Union streicht geplante Kindergeld-Erhöhung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Seltsam - die Union wollte die Erhöhung des Kindergeldes, die SPD wollte Steuererhöhungen für Reiche - nun CDU, mit diesen könnte man sich doch sofort zusammen mit der SPD auf eine Kindergelderhöhung einigen - oder...

  • so ists fein. So wird die gebrutenrate von deutschen für die welt auf ein erträgliches maß gehalten.

  • Wer hat den geglaubt das das passiert das war der Wahlkampf und es hat halt genug dumme gegeben die die Union gewählt haben Kinder und alte Menschen sind nur Dreck da sie nicht zum wählerpotential gehören das sid man ja an der grandiosen kinderförderung in der Schule und die Verharmlosung der Altersarmut

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%