Mehrheit der Schüler wollen neue Regeln behalten
Rechtschreibdebatte verunsichert Schüler und Lehrer

Deutschlands Schüler und Lehrer stehen im Zentrum der heißen Rechtschreib-Debatte. Zwar sind sie in elf Bundesländern noch in den Sommerferien, doch wo der Unterricht schon wieder begonnen hat, wird auf vielen Schulhöfen heftig argumentiert.

HB BERLIN/KIEL. Die überraschende Ankündigung einiger Großverlage, zur alten Rechtschreibung urückzukehren, trifft zum Beispiel in der Kieler Klaus-Groth-Schule auf ein geteiltes Echo. „Ich habe mich an die neue Schreibweise gewöhnt und bin deshalb gegen eine erneute Umstellung“, sagt der 15-jährige Realschüler Roman Glöckner. Sarah Buck (14) hingegen findet die neuen Regeln komplizierter und hätte nichts gegen eine Rückkehr zur alten Rechtschreibung einzuwenden. Die gleichaltrige Jacqueline Stringe teilt diese Meinung: „Ich schreibe „dass“ immer noch mit „ß“. Das gibt dann Fehler.“

Die beiden elfjährigen Schülerinnen Leonik Martens und Jennifer Petersen wollen die neue Rechtschreibung behalten. Ihre Deutschlehrerin, Carmen Bohnsack, sagt: „Jetzt,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%