Merkel auf der IAA
Wahlkampf im Autoland

PremiumBei der Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung sucht Angela Merkel den Dialog mit der Industrie – trotz aller Kritik. Die Kanzlerin will gemeinsam mit der Branche einen Weg aus der Dieselkrise finden.

FrankfurtDie Bosse der deutschen Autoindustrie erheben sich – betritt doch Angela Merkel den Festsaal der Frankfurter Messe. Spalier stehen sie: Harald Krüger (BMW), Dieter Zetsche (Daimler) und Matthias Müller (VW) und warten darauf, dass die Kanzlerin die erste Reihe abläuft und jedem von ihnen die Hand gibt. Verbandspräsident Matthias Wissmann strahlt und weist ihr den Ehrenplatz neben Zetsche und ihm zu.

Merkel hat am Donnerstag die 67. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt eröffnet – oder die 1. nach Dieselgate, je nach Perspektive. Vor zwei Jahren lobte die Merkel die Branche an gleicher Stelle, mit ihren 870.000 Beschäftigten und einem...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%