Mit freundlicher Erlaubnis der SPD
Gewerkschaften machen mobil

Wie rührend sich SPD und Gewerkschaften mittlerweile um Wiederannäherung bemühen, zeigt ein Wortwechsel zwischen SPD-Generalsekretär Klaus-Uwe Benneter und der IG Bau zu Wochenbeginn: Selbstverständlich, meinte Benneter großzügig, werde die SPD eine Teilnahme ihrer Mitglieder an politischen Großdemonstrationen der Gewerkschaften dulden.

BERLIN. Die IG Bau reagierte prompt: In einer offiziellen Erklärung bedankte sie sich artig „für die Erlaubnis des SPD-Generalsekretärs“, dass auch sozialdemokratische Gewerkschafter an der Gewerkschaftsveranstaltung teilnehmen dürften.

Mit ähnlichem Ironiegehalt lässt sich das Motto der für Samstag angesetzten Großkundgebungen auf das belastete Verhältnis von Partei und Gewerkschaften münzen: „Aufstehen, damit es endlich besser wird!“ Denn ein Jahr nach der Verkündung der „Agenda 2010“ durch Bundeskanzler Schröder und zwei Wochen nach dessen Rückzug vom SPD-Vorsitz können sich Hoffnungen auf eine Rückkehr zur Harmonie noch kaum auf Fakten stützen. Auch der neue Parteichef Franz Müntefering hat gerade erst bekräftigt, dass er...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%