Müntefering rechnet erst am Dienstag mit Ergebnis
Vermittlungsausschuss: Entscheidende Spitzentreffen in «kleiner Runde»

Beide Seiten bekunden Einigungsbereitschaft, doch wächst die Skepsis auf Seiten der Union, ob der Vermittlungsausschuss zu einem Ergebnis kommt.

HB BERLIN. Der Vermittlungsausschuss hat am Sonntagabend und in der Nacht zum Montag in mehreren Gesprächsgruppen und unter wiederholten Unterbrechungen getagt. Während einer ersten Pause mit Vorgesprächen in zwei Gruppen zu Finanz- und Arbeitsmarktfragen sowie einer Runde «in kleiner Besetzung» hat es am Sonntag laut Union kaum, laut Regierungsseite «ermutigende» Ansätze zu einer Einigung über das rot-grüne Reformpaket gegeben.

Die «kleinen Runden», die immer wieder zusammentraten, bestanden aus den Vorsitzenden von SPD, FDP, CDU, CSU, Vizekanzler Joschka Fischer (Grüne), SPD-Fraktionschef Franz Müntefering sowie den Ministerpräsidenten Milbradt (Sachsen), Wulf (Niedersachsen, beide CDU) und Steinbrück (Nordrhein-Westfalen, SPD) oder aus den Fraktionsvorsitzenden im...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%