Nach de Jagers Abgang
Die Nord-CDU stürzt in die Führungskrise

Wenige Monate nach dem Verlust der Regierungsmacht in Kiel stehen die Christdemokraten erneut vor einem Scherbenhaufen. Der Vormann der Nord-CDU geht von Bord. Wer de Jager an der Parteispitze beerbt, ist völlig offen.

KielSchock, Verblüffung, Enttäuschung - Schleswig-Holsteins CDU steckt wieder einmal im Schlamassel. Der Rücktritt des Landesvorsitzenden Jost de Jager lässt die Partei in eine veritable Führungskrise stürzen. Zermürbt gibt der 47-Jährige die Politik völlig auf. Mit seiner Entscheidung zu diesem Zeitpunkt hat er die ganze CDU-Führungsriege kalt erwischt, und das gut vier Monate vor der Kommunalwahl und acht vor der Bundestagswahl.

„Es war ein Schock“, gestand Landtagsfraktionschef Johannes Callsen am Dienstag. Erst am Vortag hatte de Jager sich Parteifreunden anvertraut. Wer ihm als Vorsitzender folgt, ist noch ganz ungewiss. Politische und persönliche Motive nannte de Jager, als er am Dienstagmittag...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%