Nach Gipfeltreffen
Angst vor dem Anti-Diesel-Wahlkampf

PremiumDie Dieselzusagen der Autoindustrie sorgen zum Teil für großen Unmut. Das Thema könnte den Bundestagswahlkampf überlagern. Der CDU-Wirtschaftsrat ist alarmiert und warnt vor den Folgen für den Standort Deutschland.

BerlinDie beim Dieselgipfel zugesagten Nachbesserungen zur Schadstoffsenkung haben scharfe Kritik und weitergehende Forderungen ausgelöst. Nur Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) scheint mit dem Erreichten zufrieden. Der CDU-Wirtschaftsrat fürchtet hingegen schon, dass das Thema angesichts der einsetzenden Kritik nun in den Wahlkampf gezogen werden könnte – mit womöglich weitreichenden Folgen für den Autostandort Deutschland.

Die mit der Dieseltechnologie etablierten „Wertschöpfungsketten im bedeutendsten Industriezweig Deutschlands“ dürften aus „wahlkampftaktischen Gründen“ nicht gefährdet werden, das sei „industriepolitisch unverantwortlich“, heißt es in einem Positionspapier des Unternehmerverbands, das dem Handelsblatt vorliegt. „Aufgrund der weltweiten Technologieführerschaft hängt ein maßgeblicher Anteil der derzeit 800.000 Arbeitsplätze in der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%