Nach Vorstandsumbau
Platzeck sucht neuen Draht zum DGB

Trotz seiner Enttäuschung über die Ablösung von SPD-Vorständlerin Ursula Engelen-Kefer als Vizechefin des DGB spricht der SPD-Vorsitzende Matthias Platzeck im Gespräch mit dem Handelsblatt über eine Annäherung an die Gewerkschaft.

BERLIN. Die SPD sorgt sich um ihre traditionell enge Verbindung mit den Gewerkschaften. „Mir ist wichtig, dass wir politische Schnittmengen und eine gemeinsame Aktionsfähigkeit erhalten“, sagte der SPD-Vorsitzende Matthias Platzeck am Wochenende dem Handelsblatt. Zur bevorstehenden Ablösung von SPD-Vorständlerin Ursula Engelen-Kefer als Vizechefin des DGB wollte sich Platzeck zwar nicht direkt äußern. Die Umbildung der DGB-Führungsmannschaft sei ein „innergewerkschaftlicher Vorgang“, sagte er. „Aber dass ich nicht in Jubelschreie ausbreche, ist klar“, fügte der brandenburgische Ministerpräsident hinzu.

DGB-Chef Michael Sommer hatte am Freitag bestätigt, dass die im Umgang bisweilen anstrengende, aber fachlich hoch qualifizierte Engelen-Kefer ebenso wie ihr Kollege Heinz Putzhammer dem neuen Geschäftsführenden Vorstand „nicht mehr angehören“ werden. Neue DGB-Vize soll die CDU-Frau Ingrid Sehrbrock werden. Auf massiven Druck der Einzelgewerkschaften Verdi und IG Metall hin sollen auf dem Bundeskongress im Mai die Fundi-Grüne Annelie Buntenbach und der Linkstraditionalist Claus Matecki neu in den DGB-Vorstand gewählt werden (siehe „Neue Köpfe an der Spitze des Gewerkschaftsbundes“).

Das Personalpaket dokumentiert die wachsende Entfremdung zwischen DGB und SPD. Das Verhältnis ist belastet, seit sich viele Gewerkschaftsfunktionäre aus Protest gegen die „Agenda 2010“ bei der Linkspartei engagieren. Kürzlich zeigte sich Sommer mit den Parteichefs Gregor Gysi und Oskar Lafontaine. Kurz darauf traf er sich mit Platzeck zu einem versöhnlichen Gespräch. „Ich möchte, dass sich das Verhältnis zwischen Sozialdemokraten und Gewerkschaften wieder positiver entwickelt als in der Vergangenheit“, sagte Platzeck dem Handelsblatt.

Seite 1:

Platzeck sucht neuen Draht zum DGB

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%