Nachfolger gesucht
Cem Özdemir will Grünen-Chef werden

Der Europaabgeordnete Cem Özdemir will sich als Nachfolger von Reinhard Bütikofer um den Parteivorsitz der Grünen bewerben. Der einstige Hoffnungsträger der Partei könnte nach einigen Skandalen damit vor einem Comeback stehen.

HB BERLIN. Der Parlamentarier aus Baden-Württemberg habe den Schritt am Wochenende auf einem Treffen des Realo-Flügels der Landespartei angekündigt und wolle die Kandidatur in Kürze öffentlich machen, bestätigten Realo-Kreise der Grünen am Montag.

Die Grünen-Fraktionschefin im Bundestag, Renate Künast, hatte sich zuvor für den Berliner Fraktionsvorsitzenden Volker Ratzmann ausgesprochen.

Die neue Doppelspitze wird im November auf einem Parteitag gewählt. Die Wiederwahl von Claudia Roth als Vertreterin des linken Flügels gilt als ausgemacht. Bütikofer will ins Europaparlament wechseln.

Im Jahr 2002 musste Özdemir wegen eines 40 000 Euro-Kredits des PR-Beraters Moritz Hunzinger und privat genutzter Dienst-Flugmeilen als innenpolitischer Sprecher der Grünen zurücktreten. 2004 wurde er bei der Europawahl ins Europäische Parlament in Straßburg gewählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%