Neonazi-Morde
Innenminister setzt Sonderermittler ein

Ein Sonderermittler soll helfen, die Neonazi-Affäre aufzuklären. Das hat das Innenministerium am Donnerstag bekannt gegeben. Ab kommender Woche soll der Ermittler auch mögliche Fehler des Verfassungsschutzes untersuchen.

BerlinBundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat zur Aufklärung der Neonazi-Affäre einen Sonderermittler in seinem Ressort eingesetzt. Der Unterabteilungsleiter Verfassungsschutz, Hans-Georg Engelke, solle alle Sachverhalte im Zusammenhang mit der „Operation Rennsteig“ umfassend aufklären, teilte das Ministerium am Donnerstag in Berlin mit. Engelke werde seine Arbeit in der kommenden Woche aufnehmen. Die „Operation Rennsteig“ diente der Anwerbung von V-Leuten im rechtsextremen „Thüringer Heimatschutz“ und war unter anderem deshalb ins Zwielicht geraten, weil ein Referatsleiter des Bundesverfassungsschutzes Akten darüber unmittelbar nach Bekanntwerden der Neonazi-Mordserie im November schreddern ließ.

Am Donnerstag sollte der scheidende Chef des Geheimdienstes, Heinz Fromm, vor dem Untersuchungsausschuss zu der Affäre...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%