Neue Beweisanträge
Wulff-Prozess zieht sich

Eigentlich sollten im Prozess um Ex-Bundespräsident Wulff bald die Plädoyers gehalten werden. Doch laut Zeitungsbericht hat die Staatsanwaltschaft nun neue Beweisanträge gestellt. Das Verfahren verzögert sich.
  • 2

HannoverIm Prozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff will die Staatsanwaltschaft Hannover laut „Bild am Sonntag“ neue Beweisanträge stellen. Damit könnte sich das Korruptionsverfahren doch noch einmal verzögern. Bei der Anklagebehörde war dazu am Sonntag zunächst niemand zu erreichen.

Ursprünglich sollten bereits am nächsten Prozesstag an diesem Donnerstag (9. Januar) die Plädoyers gehalten werden. Diese plane das Gericht nun für den 16. Januar, das Urteil solle am 22. Januar fallen, hieß es.

Wulff muss sich seit November wegen Vorteilsannahme vor Gericht verantworten. Er soll sich für ein Filmprojekt des mitangeklagten David Groenewold bei der Siemens-Spitze starkgemacht haben, nachdem der Unternehmer für ihn einen Teil der Kosten des gemeinsamen Oktoberfestbesuchs 2008 übernommen hatte.

Eigentlich sind bis in den April hinein Verhandlungstage angesetzt. Im Dezember hatte das Gericht jedoch eine Einstellung des Verfahrens angeregt, weil der Vorwurf der Vorteilsannahme bisher nicht belegbar sei. Sowohl Anklage als auch Verteidigung hatten aber auf einem Urteil in der Sache beharrt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neue Beweisanträge: Wulff-Prozess zieht sich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Da will sich wohl dieser Staatsanwalt profilieren.
    Man fragt sich langsam, in wessen auftrag er tätig ist

  • der Groß-Mafiosi Chodorkowski,
    der dem Russische Volk die Bodenschätze (Öl, Gas, ... ) beraubte und durch den Russischen Präsidenten Putin in letzter Sekunde gestoppt werden konnte,
    die Russischen Bodenschätze an die „City of London“ & Goldman Sachs zu verhökern.

    in unserem Land,
    werden die Präsidenten wie ein Bundespräsident Wulff, der ebenso Schaden vom Volk abwenden wollte (Verweigerung der Unterschriften unter ESM, ...) kurzerhand von dieser Merkel-Regierung (Stasi-Seilschaften) und Mafösen US Massen-Medien vor Gericht gezerrt – in dieser Vorzeige-Demokratie!

    Professor Dr.Josef Foschepoth : "Überwachungsstaat Deutschland" (Teil1, 22 min.)
    --https://www.youtube.com/watch?v=E79NARBuMS8

    Diesem Groß Mafiosi Chodorkowski, dem 70 Auftragmorde zu Last gelegt wurden, wird hier in den MassenMedien durch den Hochverräter Genscher & MassenMedien Mafia
    als das verlorene Schaf präsentiert?

    Von Kollaborateuren, Hochverrätern & Mafiosis
    hier:
    --http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/01/ard-der-zynismus-des-tagesschau-chefs.html

    --http://www.chartophylakeion.de/blog/2013/12/13/tanz-den-chodorkowski-runde-3/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_zur_Beschr%C3%A4nkung_des_Brief-,_Post-_und_Fernmeldegeheimnisses

    --http://marialourdesblog.com/merkel-wusste-alles-und-alle-politiker-sind-erpressbar/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%