Neuer Finanzsenator
Berlin hat „würdigen“ Nachfolger für Sarrazin

Neuer Berliner Finanzsenator und damit Nachfolger von Thilo Sarrazin wird Ulrich Nußbaum. Der 51 Jahre alte Jurist war von 2003 bis 2007 Finanzsenator in Bremen. Auf Nußbaum wartet keine einfache Aufgabe: Berlin ist mit rund 60 Mrd. Euro verschuldet.

HB BERLIN. Das gab der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) am Donnerstag auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz bekannt. „Ich bin sicher, dass wir mit Ulrich Nußbaum einen würdigen Nachfolger für Thilo Sarrazin gefunden haben“, sagte Wowereit.

Nußbaum kenne sich als früherer Finanzsenator von Bremen mit Problemen wie Verschuldung und Länderfinanzausgleich bestens aus, sagte Wowereit. Er könne das Amt nahtlos übernehmen. 2007 sollte Nußbaum im Bremer Senat das Wirtschafts- und Justizressort übernehmen. Nußbaum verzichtete jedoch nur einen Tag nach seiner Nominierung darauf.

Der Bundesrat sollte Sarrazin noch am Donnerstag für den am 30. April frei werdenden Posten im Vorstand der Bundesbank in Frankfurt am Main bestätigen. Am Dienstag hatten die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg, die gemeinsam das Vorschlagsrecht haben, den 64-Jährigen als Kandidaten benannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%