Notstromversorgung
Probleme im AKW Brunsbüttel möglich

Im Atomkraftwerk Brunsbrüttel könnten nach Einschätzung des Bundesumweltministeriums ähnliche Probleme auftreten wie beim Störfall im schwedischen Reaktor Forsmark – obwohl Betreiber Vattenfall dies bislang stets bestritten hatte. Nun soll das Unternehmen Nachweise liefern.

HB BERLIN. Beratungen der Reaktorsicherheitskommission (RSK) hätten neue Fragen zur Notstromversorgung in Brunsbüttel aufgeworfen, teilte das Ministerium am Freitag mit. Dies hätte die Auswertungen neuer Einzelheiten zum Störfalls in Forsmark ergeben. Brunsbüttel muss demnach bei einem Ausfall des Notstromdiesels auf Batteriebetrieb zurückgreifen.

Im Gegensatz zu anderen AKW gebe es in Brunsbüttel eine Regeleinrichtung, die auf Wechselstrom angewiesen sei. Falls diese ausfalle, stünde die Stromversorgung der Anlage nur eingeschränkt zur Verfügung. „Es könnte damit ein ähnliches Problem wie in Forsmark auftreten, obwohl in Deutschland eine andere Technik genutzt wird“, heißt es in der Erklärung des Ministeriums unter Berufung auf die RSK weiter.

Vattenfall habe als Betreiber zwar entsprechende Nachfragen in der RSK beantwortet, dafür aber noch keine Nachweise geliefert, kritisierte das Bundesumweltministerium. Dem Unternehmen werde nun eine Frist bis Montag eingeräumt, die Nachweise zu erbringen. Bei Vattenfall war am Freitagnachmittag zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Die Betreiber deutscher Atomkraftwerke hatten bislang erklärt, der Vorfall in Schweden könne nicht auf die hiesigen Anlagen übertragen werden.

Am 25. Juli war es in dem Vattenfall-Reaktor Forsmark 1 bei Wartungsarbeiten zu einem Kurzschluss gekommen. Das in solchen Fällen vorgesehen Herunterfahren des Blocks war nicht reibungslos gelungen, da zwei Diesel-Notstromaggregate versagten. Der Störfall war nach jüngsten Untersuchungen auf eine ganze Reihe von Fehlern zurückzuführen und nicht wie ursprünglich angenommen auf eine einzelne Panne. Die Grünen-Fraktion fordert bereits eine Stilllegung von Brunsbüttel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%