NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft
„Wir brauchen einen langen Atem“

PremiumHannelore Kraft, die Ministerpräsidentin von NRW, fordert vom Bund eine Altschulden-Lösung für die Kommunen. Im Interview spricht die SPD-Politikerin zudem über den Anschlag in Dortmund, die Wirtschaft des Landes und die Chancen von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

DüsseldorfEin buntes, großformatiges Gemälde hängt über Hannelore Krafts Schreibtisch im NRW-Landtag. Grundschüler aus dem Sauerland haben es für sie gemalt. Grüne Wiesen, blaues Wasser, gelbe Kornfelder, eine Schule: Auf dem Bild floriert Nordrhein-Westfalen. Die Realität sieht trister aus. Doch die SPD-Ministerpräsidentin sagt: Ihr Land werde zu Unrecht schlechtgeredet.

Frau Ministerpräsidentin, wir müssen zunächst über Dortmund sprechen. Wie bewerten Sie die Lage nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund?
Hannelore Kraft: Ich muss ehrlich gestehen, ich bin immer noch geschockt. Ich bin erst einmal sehr dankbar, dass die Einsatzkräfte so schnell vor Ort waren und auch dankbar...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%