Ökonomie des Verbrechens
Wie der Staat vor Kriminellen kapituliert

PremiumVon Hauseinbruch bis Autoklau – unser Autor hat schon einiges erlebt. Verloren hat er dabei nicht nur Materielles, sondern vor allem ein Gefühl innerer Sicherheit. Deshalb schreibt er jetzt dem Bundesinnenminister.

Sehr geehrter Herr de Maizière,

in den vergangenen Jahren wurde dreimal mein Auto aufgebrochen. Um an ein blödes Navi zu kommen, hat man zweimal die Fahrertür ausgehebelt, was deutlich teurer war als das Gerät an sich. Einmal schlug jemand die Fensterscheibe ein und verschwand mit der Handtasche meiner Frau. Beim vierten Mal wurde der Wagen der Einfachheit halber gleich komplett geklaut. Über Nacht. Direkt vor meiner Haustür. Ein Zigarettenstummel lag am Tatort, aber das interessierte die Polizei nicht sonderlich. Wir sind ja hier nicht bei CSI: Miami.

Ein andermal wurde am helllichten Tag bei uns zu Hause eingebrochen. Seither weiß...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%