Politiker des Jahres
Guttenberg – eine Erscheinung von internationalem Format

Niemand scheint die Karriere von Karl-Theodor zu Guttenberg aufhalten zu können. Der Mann macht im In- und Ausland eine beeindruckende Figur, glänzt im Verteidigungsministerium sowie auf internationalem Parkett. Er kann alles – auch Kanzler. Ein Porträt des CSU-Politikers vom früheren US-Botschafter John Kornblum.
  • 11

Spätestens am 19. Februar nächsten Jahres werden sich die zwei Töchter des Freiherrn Karl-Theodor von und zu Guttenberg trotz mancher Entbehrungen, die der stets volle Terminkalender ihres Vaters mit sich bringt, über die politische Karriere ihres Vaters freuen.

An diesem Tag wird der deutsche Verteidigungsminister auf die bisher höchste und vielleicht sogar gefährlichste Stufe seiner Laufbahn steigen: Der Aachener Karnevalsverein wird ihn zum "Ritter wider den tierischen Ernst" küren. Damit verbunden ist ein farbenfrohes Fest und - noch wichtiger: Geschenke für die Kinder. Zum Beispiel: jedes Jahr mindestens ein Karton Aachener Printen.

Verteidigungsminister zu sein galt lange als gefährlich für den weiteren politischen Aufstieg. Bisher hat zu Guttenberg diese Rolle meisterhaft gespielt. Doch die Aachener Bühne gilt als genauso glatt wie jene des Bundesverteidigungsministeriums.

Im Käfig des Aachener Karnevalsvereins wirken die vorgefertigten Witze manch einfallslosen Redenschreibers wie Blei. Und da ja auch Humor nicht gerade eine der typischen Eigenschaften von deutschen Politikern ist, wird man zu Guttenberg, wenn er diese tierische Prüfung besteht, wohl gar nicht mehr aufhalten können.

Aufhalten können? Auf dem Weg wohin? Diese Frage wird immer zu diesem außergewöhnlichen Politiker gestellt. "Er kann Kanzler", sagen viele daheim in Bayern. Er selbst lehnt solche Spekulationen entschlossen ab. Wie könnte es auch anders sein?

Seite 1:

Guttenberg – eine Erscheinung von internationalem Format

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Politiker des Jahres: Guttenberg – eine Erscheinung von internationalem Format"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es wird sich gut machen im Ahnenzimmer irgendwann einen Theodor v Guttenberg als Verteidigungsminister hängen zu haben. besser als Chef mit einen langweiligen Aufsichtsratposten. Aber
    besser wäre es gewesen die CSU Führung zu übernehmen, die Mitesser auszudrücken und dann nach berlin zu gehen. Als Verteidigungsminister der UNiON ist man fast unangreifbar da ROT/GRÜN die Dose der Pandora geöffnet haben und nun den Mund halten müssen. Als Aussenminister wäre v Guttenberg allerdings bestens geeignet. Hier wäre er der Stolz Deutscher Aussenpolitik der auch keinerlei Schleusermentalität besitzt.

  • Als Außenminister wäre der Herr Karl-Theodor zu Guttenberg ganz passabel, als Kanzler nicht so, weil mehr Schein als Sein!

  • Also Frau Merkel als dumm zu bezeichnen geht dann doch etwas zu weit. Und in diesem Zusammenhang sieht man am deutlichsten den Unterschied zwischen den beiden. Der eine kann sich vermarkten, die andere nicht. Zugegeben müsste Theo sich an der Tagespolitik mit einem nervigen Koalitionspartner, einer Eurokrise und den oppositionellen grünen Ökoterroristen aufreiben würde man sehen wie weit dann seine beliebtheit bleibt.
    Allerdings sieht man wie sehr selbst seine eigenen Parteifreunde und die Opposition ihn fürchten und das wahrscheinlich zurecht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%