Private Equity
Neue Koalition will Beteiligungskapital stärken

Die Branche für privates Beteiligungskapital in Deutschland kann sich Hoffnungen auf bessere Rahmenbedingungen machen. Union und FDP wollen Private Equity offenbar stärken – strukturell. Der Branche kommt das entgegen, sie plädiert für ein eigenständiges Kapitalmarktgesetz, in dem die Steuerpraxis festgeschrieben wird.

BERLIN. „Die schwarz-gelbe Koalition will Private Equity strukturell stärken. Einigkeit besteht auch darin, dass wir das nicht allein auf Wagniskapital beziehen“, sagte ein Mitglied der Arbeitsgruppe Finanzen dem Handelsblatt. In Deutschland arbeiten 6 200 Firmen mit Beteiligungskapital.

In diesem politisch frühen Stadium hält sich der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) noch mit einer Einschätzung zurück. Kurz vor der Bundestagswahl hat der BVK deutlich gemacht, dass es ihm nicht um eine steuerliche Förderung gehe. Vielmehr plädiert der Verband für ein eigenständiges Kapitalmarktgesetz, in dem die Belange der Branche geregelt werden sollen.

Dort sollte auch beispielsweise die sogenannte Steuertransparenz festgeschrieben werden. Sie besagt, dass...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%