Regierungserklärung zum Brexit
Merkel nimmt die Illusionen

Vor dem EU-Gipfel demonstriert Merkel Gelassenheit: Die EU dürfe sich nicht zu sehr mit sich selbst beschäftigen – „Brexit hin oder her“. Die Briten bräuchten sich keine Illusionen über ihren künftigen Status machen.

Politiker sagen in ihren Reden vieles, was eigentlich selbstverständlich ist. So auch Angela Merkel: Ein Staat, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist, könne nicht bessergestellt werden als ein Mitgliedstaat, sagt sie bei ihrer Regierungserklärung im Bundestag vor dem EU-Sondergipfel zum Brexit. Das wirkt wie eine Binsenweisheit. „Aber“, so Merkel: „Ich muss das so deutlich aussprechen, weil ich das Gefühl habe, dass sich einige in Großbritannien darüber Illusionen machen.“

Die Bundeskanzlerin muss die Verhandlungen mit Großbritannien nicht führen. Das ist Sache der EU-Kommission und des Chefverhandlers Michel Barnier. Doch die Regierungschefs der Mitgliedstaaten geben die Ziele vor und bauen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%