Regionalkonferenzen
Angela Merkel besucht die Basis

Anfang Dezember wählt die CDU ihre Parteispitze. Jene möchte vorab mit Regionalkonferenzen Unstimmigkeiten an der Basis aus dem Weg räumen. Eine Themenvorgabe gebe es nicht - aber ein Schwerpunkt liegt auf der Hand.
  • 7

BerlinDie CDU will vor dem Bundesparteitag Anfang Dezember die Stimmung an der Basis ausloten und mögliche Konflikte vorab bereinigen. Die Partei lädt ihre Mitglieder deshalb nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ zu sechs Regionalkonferenzen ein. Diese sollen zwischen 8. Oktober und 13. November stattfinden und bis auf Bayern alle Bundesländer abdecken.

Auf den Foren wird es keine Themenvorgabe geben, die Euro-Krise dürfte aber ein Schwerpunkt der Debatten sein. Wegen der Zuspitzung der Krise rumort es derzeit in vielen Basisgliederungen der CDU. Am vergangenen Freitag verfehlte die Koalition mit ihren Abgeordneten bei allen drei Abstimmungen zum neuen europäischen Rettungsschirm ESM die Kanzlermehrheit.

Parteichefin Angela Merkel und ihr Generalsekretär Hermann Gröhe wollen an allen Veranstaltungen teilnehmen. Beim Parteitag Anfang Dezember in Hannover steht die Neuwahl der gesamten Führung auf der Tagesordnung.

Regionalkonferenzen seien ein bewährtes Forum, „bei dem über alle Themen diskutiert wird, die unseren Mitgliedern unter den Nägeln brennen“, sagte Gröhe der Zeitung. Er freue sich auf intensive und offene Debatten, die für Parteibasis wie Parteiführung enorm wichtig seien. Auch im vergangenen Jahr hatte die CDU zu mehreren derartigen Foren geladen, an ihnen nahmen Tausende Mitglieder teil.

Die Regionalkonferenzen sollen den Angaben zufolge in Düsseldorf (8. Oktober), Fulda (10. Oktober), Potsdam (15. Oktober), Schwerin (29. Oktober), Bad Fallingbostel (5. November) und Ludwigshafen (13. November) stattfinden. An ihnen dürfen alle Mitglieder teilnehmen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Regionalkonferenzen: Angela Merkel besucht die Basis"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn die Lebensvericherungen weg sind, wachen die Schafe eve. auf. Dann gibts ein Hanfschlipsfest.

  • Bei dieser Person aus der DDR gehen Niveau und das Feuerwerk an Intelligenz 100% konform. Dazu kommt jetzt noch ihr agieren in der Politik und schon ist der Totalschaden komplett! Diese Person ist eine Schande für unsere Volk und Land!
    Genau wie FDPSPDGRÜNELINKENPD! Überall wo Politiker ihre Pfoten drin haben, entsteht ein neuer Trümmerhaufen!

  • Muppetshow!
    Ich habe mir mal eine Liveveranstaltung mit dem Ossi angetan, grauenvoll!
    Wie diese Lemminge geklatscht haben! Ich saß auf dem Balkon eines Restaurants, von wo ich das Geschehen mir ansah, der Balkon mit CDUlern besetzt, nach 15 Minuten hat sich keiner mehr getraut zu klatschen. Man muss nur zum richtigen Zeitpunkt die Wahrheit sagen! Die Wahrheit ist auch für Lemminge ein scharfes Schwert! Wenn dieser Ossi frei spricht, hauts einem das Geschirr aus dem Schrank!
    Niveau wie vom anderen Stern! Ossi eben!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%