Reibungsloser Ablauf der Maut-Erhebung nicht gewährleistet
Spediteure rechnen mit weiterer Verschiebung der Maut

Wenn ich wetten müsste, würde ich tippen, dass die Maut im Januar nicht kommt", sagte BGL-Chef Karlheinz Schmidt der "Berliner Zeitung". Seinen Angaben zufolge, ist das Betreiberkonsortium Toll Collect technisch noch nicht in der Lage, Rechnungen für die von den so genannten On-Board-Units erfassten Beträge zu erstellen.

HB BERLIN. „Ob die Maut im Januar kommt oder nicht werden wir frühestens am 15. Dezember wissen“, erklärte Schmidt weiterhin. Im Gegensatz zum Bund wollen jedoch die Spediteure - trotz der ihnen entstandenen Kosten durch die Maut-Pannen - Toll Collect nicht verklagen.

"Wir können unseren Mitgliedern nicht empfehlen, gutes Geld dem schlechten hinterher zu werfen", sagte der BGL-Vorsitzende dem Blatt. Die Aussichten auf einen Erfolg seien zu gering. Insgesamt sei der Branche durch die Verzögerung des Maut -Systems ein Schaden in Höhe von 100 Mio bis 120 Mio entstanden. Der Bund will von Toll Collect wegen der verspäteten Maut-Einführung Schadenersatz in Höhe von 3,7 Mrd EUR fordern

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%