Ressortstreit um Energie
Staatsekretär wirft Reiche Foulspiel vor

Rund einen Monat nach ihrem Start ist in der Bundesregierung der seit Jahren schwelende Streit um die Zuständigkeit für die Energiepolitik neu ausgebrochen. Auf einen Handelsblatt-Gastbeitrag von Katherina Reiche reagierte Wirtschafts-Staatssekretär Bernhard Heitzer mit scharfer Kritik.
  • 0

HB BERLIN. Wirtschafts-Staatssekretär Bernhard Heitzer attackierte zum Auftakt seines ersten öffentlichen Auftritts seine Kollegin im Umweltressort, Katherina Reiche, scharf. „Das ist ein unschönes Foulspiel“, sagte er am Dienstag in Berlin zu dem Handelsblatt-Gastkommentar Reiches „Energie gehört in das Ressort Umwelt“.

Diese hatte in dem Beitrag die Gestaltungshoheit in der Energiepolitik für ihr Ministerium beansprucht und von einer wirtschafts- und industriepolitischen Aufgabe des Ressorts gesprochen. Heitzer sagte, als früherer Fußballspieler habe er zwar Verständnis für eine harte Gangart. Aber: „Das tut man nicht, in der eigenen Mannschaft Foul spielen.“

Bereits in den Koalitionsverhandlungen war die Zuständigkeit für die Energiepolitik zwischen Umwelt- und Wirtschaftspolitikern heftig umstritten. Letztlich blieben die Zuständigkeiten aber wie in den vergangenen Jahren geteilt: Das Umweltressort ist für die Erneuerbaren Energien, die Reaktorsicherheit und den Klimaschutz verantwortlich. Das Wirtschaftsministerium unter anderem für konventionelle Energien aber auch die Energie-Effizienz.

Kommentare zu " Ressortstreit um Energie: Staatsekretär wirft Reiche Foulspiel vor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%