Schattenbericht
Gefangen in der Armutsspirale

Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander. Um die Altersarmut zu bekämpfen, fordert die Nationale Armutskonferenz flächendeckende Mindestlöhne - und mehr Ehrlichkeit von der Bundesregierung.
  • 45

DüsseldorfWer in Deutschland arm ist, bleibt meistens auch arm. Seit vielen Jahren gibt es eine Tendenz zur Verfestigung von Armut. Gleichzeitig steigt das Privatvermögen der Deutschen immer weiter an. Das geht aus dem Schattenbericht der Nationalen Armutskonferenz (nak) hervor, der am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde.

Die Schere zwischen Arm und Reich geht also weiter auseinander. Ein Trend, der seit Jahren anhält und kaum noch überrascht. Auch im offiziellen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung, der Anfang 2013 verabschiedet werden soll, wird das zu lesen sein. Vieles allerdings wird darin auch fehlen: Zahlreiche Stellen wurden geschönt, einige sogar ganz aus dem ersten Entwurf, den das Arbeitsministerium von Ursula von der Leyen (CDU) im September vorgelegt hatte, gestrichen. Der Berichtsentwurf sei nicht „ressortabgestimmt“, hieß es damals aus dem Wirtschaftsministerium von Philipp Rösler (FDP).

Dem ursprünglichen Bericht zufolge vereinen die reichsten zehn Prozent der Haushalte mehr als die Hälfte des gesamten Nettovermögens auf sich. Die unteren 50 Prozent der Haushalte verfügen hingegen nur über ein Prozent des Nettovermögens. Nach Bekanntgabe der ersten Ergebnisse im September wurden in der Opposition Stimmen nach einer Vermögensabgabe laut.

Die Regierung prüfe, ob privater Reichtum auch abseits der Einkommenssteuer für die „nachhaltige Finanzierung öffentlicher Aufgaben herangezogen werden kann“, hieß es in von der Leyens erstem Entwurf. Ein Satz, der sich ebenfalls sehr nach Vermögenssteuer anhörte. Das Wirtschaftsministerium wollte den Bericht nicht in der Ursprungsform – klang er doch zu stark nach einer Rechtfertigung für neue Steuern und den Ausbau des Sozialstaats. Rösler wollte stattdessen die positiven Trends auf dem Arbeitsmarkt stärker betonen: die rückläufige Niedriglohnbeschäftigung, weniger Langzeitarbeitslose, mehr Arbeitsplätze überhaupt.

Kommentare zu " Schattenbericht: Gefangen in der Armutsspirale"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @mondahu

    Einerseits prognostizieren Sie, daß die fetten Jahre für lange Zeit vorbei sind. Wobei Sie übersehen, daß wir in D über 12 Jahren Kaufkraftverluste hinnehmen mußten.
    Eine Verarmung großer Teile unserer Bevölkerung streiten Sie ab.
    Andererseits sehen Sie nicht die steigende Tendenz der Armut und beschönigen es als Durchgangsstadium zu einem besseren Leben.

    Zu einer geforderten Entschlackung von Staat und Wirtschaft gehört mit sofortiger Wirkung die Einstellung der Subventionierung von Arbeitslöhnen und somit gerechtere Entlohnung. Ferner ist für unsere Wirtschaft sehr wichtig die Stärkung des Binnenmarktes durch sofortige und dauerhafte Abschaffung der Kalten Progression um die weitere Umverteilung von Unten nach Oben einzudämmen.
    Da aber in der D Politik nur in einer Legislaturperiode gedacht und gehandelt wird, bleibt dies alles nur ein frommer Wunsch.
    Altersarmut, Kinderarmut und Armut bei voller Beschäftigung sind sozialer Sprengstoff und gefährlich, weil zum großen Teil hausgemacht.

    Schönen Tag noch.

  • .....
    Ehrlichkeit?
    >>Erwartet doch wohl Niemand von einer „Regierung“,<<

    deren die „Siege....“ nicht einmal mehr den Schein wahren,
    „Regierung“ AKW-Stopp als Medien-Fukushima-Diktat über GRÜNEN Stars & Strips, zum panikartiger Verlust-Angst des Medienprotegé!

    *Libyen*,
    eigenständiges agieren?
    Abgesetzter Außenminister zu Folge hatte,
    ebenso wie den abgesetzten BP-Wulff, als Gegner zum ESM, von "Regierung" Suggestiv-lenkern in den Breiten-Massen umgesetzt mit FETTschrift.

    *Syriens-Giftgas,*
    seit letzter Woche, bei diesem Friedensnobelpreisträgern aller Presseblätter erster Seite Fettschrift – Baschar Hafiz al-Assad
    ist der Feind von „Stars & Strips + altes Testament“
    Terror verbreitende “Friedensnobelpreisträger“
    sehen sich zum handeln gezwungen.
    Eine freie Gesellschaft,
    noch ohne „Weltbank-, IWF-, Fed“- Kontrolle,
    nach der anderen,
    Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien,
    werden von „Stars & Strips“ als ausführende der tatsächlichen Welt-begehrenden ausgelöscht, funktionierende Länder mit westlichen Niveau, in die Steinzeit zurück Terrorisiert 100Tsd./Mill. Tote, dazu Landstriche Nuklear-verseucht,
    höherer Strahlungswerte als der AKW-Stopp Tschernobyl Gau, mit grausamst missgebildeten Kindern
    (für Ökofaschistens GRÜNEN!! Stars & Strips >OK<)
    "Friedensnobelpreisträgern" Presseblätter haben etwas wesentliches VERGESSEN, verschwiegen, verheimlicht!
    ENDLICH,
    endlich haben die Russen in dieses Völkerrechtsverbrechen eingegriffen und haben als Antwort auf das Nato Patriot-Systeme,
    ihrerseits 'Iskander 9K720' Marschflugkörpern stationiert, um diesen Menschenrechte-Verbrechen endlich Einhalt zu gebieten. - meinem dafürhalten reichlich Spät!
    http://tinyurl.com/bp49wzq

    http://tinyurl.com/c57jxrt

    http://tinyurl.com/dx24ggg ‚ julius-hensel.com/‘

    Die Menschenrechteverächtende Völkerrechtsverbrecher haben zwei Flugzeugträger direkt abgezogen!
    diese freien Medien dem Bürger vorenthalten – DEMOKRATIE?
    Wie Deutsche DEMOKRATISCHE Republik!!
    freie Welt?

  • >>„und mehr Ehrlichkeit von der Bundesregierung. „<<

    Ehrlichkeit?

    Tatsächlich sollten die Bundesbürger sich wieder ihrer Erziehung und Sozialisation bewusst werden,
    sich nicht von Lug & Betrug, von Verlogenheit und Falschheit, von Niedertracht in einer Art und Weise, wie es sie in der deutschen Gesellschaft überall die Jahrhunderte hinweg noch zu keiner Zeit gegeben hatte.

    Wenn man sich das Vokabular der Umfangreichsten Sprache dieser Welt ansieht, anhört, stellt man fest, das kaum negativ Titulierungen existieren, die diese, seit rund 2 Jahrzehnte Einzug gehaltenen Abgründe der menschlichen Psyche, als Ergebnis
    dieses, Art med. Großversuchs zum Einfachst-Handling einer Bevölkerung, durch Wertmaßstab-Umkehrung, Mobbing, Denunziation, Niedertracht, usw. gelten nicht als Negativ,
    sondern von der Obrigkeit(Staatsziel-einfachstes Handling durch „jeder Misstraut jedem““positives ist Schlecht“) als gewollte Selbstkontrolle der Bevölkerung, bis zu der vollkommenen Zerstörung des Miteinander (die Schafherde die sich im Gehege aus dem Wege geht, Familien? Zerstört durch frühst indoktrinierten Geschlechterkampf).

    Mit soviel Erfolg,
    das die erprobten, ausgefeilten „Techniken“ seit Jahren bereits, in den unterschiedlichsten EU Ländern Einzug gehalten haben, als Zweck-„vergrößerte Herde(EUReu)Weidelandschaft, ihren Goldesel grasen lassen“!

    Norwegen hat diesen Jahres,
    führend in der Umerziehung per GENDER Ideologie (Zerstörung des Miteinander)
    endgültig abgeschafft,
    überführt als wissenschaftliche Scheinlehre, die durch nichts belegt, als durch Wunschdenken Weniger, fragwürdigster Psyche, die sich in ihrer monotonen Vorstellungswelt verstiegen haben!

    http://tinyurl.com/ce4f8jh

    http://tinyurl.com/9ln68w2


    „und mehr Ehrlichkeit von der Bundesregierung. „
    Ehrlichkeit?
    Erwartet doch wohl Niemand von einer „Regierung“,
    deren die „Sieger...“ nicht einmal mehr den Schein wahren,
    „Regierung“ AKW-Stopp als Medien-Fukushima-Diktat über GRÜNEN Stars & Strips als pani

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%