Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig
„Europa bewegt sich auf eine demokratische Identitätskrise zu“

PremiumSchleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig spricht im Interview über Europas Umgang mit dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan, die Steuerbelastung in Deutschland und seine Wunschkoalition für den Bund.

Torsten Albig hat aus seinem Büro einen tollen Blick auf die Kieler Förde. Am 7. Mai entscheidet sich, ob der 53-Jährige weitere fünf Jahre hier arbeiten darf. Dann stimmen drei Millionen Schleswig-Holsteiner über einen neuen Landtag ab. Der Ministerpräsident ist zuversichtlich – sorgt sich aber über das Erstarken autoritärer Kräfte.

Herr Ministerpräsident, fast zwei Drittel aller Türken in Deutschland haben Erdogan gewählt. Müssen wir jetzt über eine Reform der doppelten Staatsbürgerschaft nachdenken?
Nein. Nur 13 Prozent der Türkeistämmigen in Deutschland haben für Erdogan gestimmt. Die Wahlbeteiligung war sehr niedrig! Vergessen Sie das bitte nicht! Es wäre darüber hinaus eine falsche Schlussfolgerung,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%