Schröder: Widerstand schaffte Basis für europäische Identität
Widerstandskämpfer waren Wegbereiter für Freiht und Recht

Als Wegbereiter für Freiheit, Recht und die Einigung Europas hat die Bundesrepublik am 60. Jahrestag des 20. Juli 1944 die Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus als geehrt.

HB BERLIN. Der EU-Ratspräsident, der niederländische Ministerpräsident Jan Peter Balkenende, würdigte das Attentat auf Hitler als „bedeutendes Ereignis auf dem Weg zur europäischen Zusammenarbeit und Integration“.

Auf der zentralen Gedenkfeier der Bundesregierung bezeichnete Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) am Dienstag in Berlin den Tag des Attentats als einen der „wichtigsten Tage der neueren deutschen Geschichte“. Schröder schlug in bisher einmaliger Weise eine Brücke zwischen dem Attentat des militärischen Widerstands in Deutschland und dem Aufstand des polnischen Widerstands in Warschau vor sechs Jahrzehnten.

„Europa hat heute guten Grund, diese beiden Daten - 20. Juli 1944 und den 1. August 1944 - als...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%