Spitzenmanager-Bezüge
Auch Mehdorn und Kollegen sollen Gehalt offenlegen

Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement hat sich dafür ausgesprochen, dass auch Spitzenmanager der Bundesunternehmen ihre Bezüge detailliert offenlegen.

HB BERLIN. Clement sagte nach der Verabschiedung des Offenlegungs-Gesetzentwurfs für börsennotierte Unternehmen durch das Kabinett: "Ich gehe davon aus, dass die großen Bundesunternehmen sich diesem Weg alle schon freiwillig angeschlossen haben. Und ich halte auch viel davon, dass die Bundesunternehmen generell dies tun". Eines der größten Bundesunternehmen, die Deutsche Bahn AG, weist die Bezüge des Vorstands in ihren Geschäftsberichten bisher nur als Gesamtsumme und nicht individuell aus.

Clement sagte zu dem Gesetzentwurf von Rot-Grün, er hätte eine freiwillige Lösung bevorzugt. Es habe aber keine andere Möglichkeit gegeben, als dies gesetzlich zu regeln. "Der eingeschlagene Weg ist ausschließlich aktionärsrechtlich bestimmt. Er ist definiert aus der Rolle der Aktionäre, die eine Veröffentlichung der individualisierten Gehälter auch mit einer Mehrheit von 75 Prozent ablehnen können", erklärte der Minister.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%