Premium Start-up-Förderung in Deutschland Die umworbenen Gründer

Geld, Beratung, Förderung – Start-ups wird vielfach vom Staat geholfen. Doch das reicht nicht für eine gedeihliche Gründerkultur – wie die Zahlen zeigen. Nun legt Forschungsministerin Wanka einen Fünf-Punkte-Plan vor.
Die Regierung will Start-ups viel stärker fördern. Quelle: picture alliance / Robert Schles
Co-Working-Café in Berlin

Die Regierung will Start-ups viel stärker fördern.

(Foto: picture alliance / Robert Schles)

BerlinNun auch noch Johanna Wanka. Gegen Ende ihrer Amtszeit legt die CDU-Forschungsministerin einen Fünf-Punkte-Plan „für eine neue Gründerzeit“ vor. Das Konzept, das dem Handelsblatt vorab vorliegt, sieht vor, die Förderung von Ausgründungen aus Hochschulen „schrittweise auf 150 Millionen Euro pro Jahr auszubauen“ – das wäre fast eine Verdoppelung im Vergleich zum Jahr 2015. Daneben sollen die Strukturen der Forschung mit einem ganzen Bündel von Maßnahmen gründungsfreundlicher werden.

 

Mehr zu: Start-up-Förderung in Deutschland - Die umworbenen Gründer

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%