Strategiepapaier zum Autobahnausbau
CDU erwägt Einführung von Pkw-Maut

Sollte die CDU an die Regierung kommen, müssen möglicherweise auch Pkw-Fahrer Maut-Gebühren bezahlen. Dies geht aus einem Strategiepapier zur Verkehrspolitik hervor.

HB BERLIN. Die CDU erwägt die Einführung einer Pkw-Maut auf Autobahnen. Dies geht aus einem Strategiepapier hervor, das Parteichefin Angela Merkel bei dem schleswig-holsteinischen Landesvorsitzenden Peter Harry Carstensen in Auftrag gegeben hat.

In dem Papier, das dem Nachrichtenmagazin «Spiegel» vorliegt, heißt es, der Autobahnbau müsse künftig auch über Gebühren finanziert werden. Dies gelte vor allem für den Ausbau achtspuriger Autobahnen in Ballungsräumen. Zudem solle der Verkehrsetat um drei Milliarden Euro jährlich aufgestockt werden.

Bundesregierung und Union hatten jedoch gemeinsam im vergangenen Jahr eine Kürzung des Etats um genau diesen Betrag beschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%