Streichliste
Eichel lässt angeblichen Streichliste-Autoren drohen

Eine angebliche "Streichliste" von Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hat knapp eine Woche vor der Bundestagswahl einen heftigen Streit zwischen der Union und der SPD ausgelöst.

HB BERLIN. Das Bundesfinanzministerium bemühte sich am Montag, die von der Union losgetretene Diskussion über ein 30-Milliarden-Sparpaket der rot-grünen Bundesregierung einzudämmen. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sagte am Abend in einer TV-Diskussion der Spitzenkandidaten, er verberge eine solche Liste nicht.

Wie Finanzminister Hans Eichel (SPD) äußerte Schröder in der ARD die Vermutung, der CDU nahe stehende "fleißige Beamte" hätten die Liste aus Parteiinteresse hergestellt. CSU-Chef Edmund Stoiber griff daraufhin den Kanzler heftig an und erinnerte an die Situation vor der Wahl 2002, als die Bundesregierung die Lage der Haushalte ebenfalls geschönt habe: "Ich habe das alles schon erlebt."

Der Sprecher des...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%