Premium Studie über Digitalisierung Unternehmen sind genervt vom Datenschutz

Deutsche Unternehmen rechnen mit negativen Folgen durch die neuen EU-Datenschutzregeln. Dabei wird für Firmen und Verbraucher der Schutz ihrer Daten immer wichtiger.
Mehr als die Hälfte der Unternehmen der Informationswirtschaft hat sich noch gar nicht mit der Datenschutzgrundverordnung auseinandergesetzt. Quelle: dpa
Digitales Leben

Mehr als die Hälfte der Unternehmen der Informationswirtschaft hat sich noch gar nicht mit der Datenschutzgrundverordnung auseinandergesetzt.

(Foto: dpa)

BerlinDie deutschen Unternehmen fürchten Nachteile durch die neuen europäischen Datenschutzregeln, die im Mai in Kraft treten. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage unter Unternehmen der Informationswirtschaft des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), die dem Handelsblatt exklusiv vorab vorliegt.

Demnach nehmen die Unternehmen die Datenschutzgrundverordnung hauptsächlich als zusätzliche Kosten- und Arbeitsbelastung wahr. Rund die Hälfte der 682 Befragten gab an, dass ihre Geschäftsprozesse dadurch verkompliziert werden.

 

Mehr zu: Studie über Digitalisierung - Unternehmen sind genervt vom Datenschutz

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%