Terroranschläge
CDU-Innenminister für Bundeswehreinsatz im Innern

„Realität hat Diskussion bereits überholt“: Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon hält eine Debatte über den Bundeswehr-Einsatz im Inland für überflüssig. Bei Anschlägen sei Hilfe des Militärs „unverzichtbar“.

BerlinDer Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Klaus Bouillon (CDU), hält den Einsatz der Bundeswehr im Inland bei andauernden und komplexen Terrorlagen für unverzichtbar. „Wir brauchen die Bundeswehr in den Situationen, in denen feststeht, dass die Polizei irgendwann an ihre Grenzen stößt“, sagte der saarländische Innenminister am Dienstag im ZDF-„Morgenmagazin“. Dies sei die Position aller CDU-Innenminister aus den Ländern.

„Stellen Sie sich vor, wenn Terroranschläge über eine längere Zeit gehen, dann ist es doch besser, wenn alle Spezialisten helfen, diese Täter zu fangen“, sagte Bouillon. Die Bundeswehr könne logistisch unterstützen, Straßen absperren und den Verkehr regeln sowie Objekte schützen. Voraussetzung für diese Amtshilfe sei die Anforderung durch die Länder.

„Die Situation die zur Zeit vorherrscht, war vor zwei Jahren undenkbar“, fügte Bouillon...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%