Thüringer Linke
Mann greift Landtagsvizepräsidentin an

Ein 35-Jähriger hat der Linken-Politikerin Margit Jung in ihrem Wahlkreisbüro einen Werbeflyer ins Gesicht geschlagen und dann mit Gegenständen geworfen. Es ist nicht der erste Angriff auf Büros der Partei in Thüringen.
  • 1

Erfurt/GeraDie Thüringer Landtagsvizepräsidentin der Linken, Margit Jung, ist tätlich angegriffen worden. Ein Mann habe ihr am Dienstag in ihrem Wahlkreisbüro in Gera ein Heft ins Gesicht geschlagen und sie und ihre Mitarbeiterin mit einem Plakataufsteller beworfen, sagte die Fraktionsvorsitzende der Linken, Susanne Hennig-Wellsow, der Deutschen Presse-Agentur. „Es gibt eine deutliche Verrohung im Umgang mit Politikern. Die Spirale der Gewalt dreht sich immer höher.“

Die Polizei bestätigte den Angriff. Ein 35 Jahre alter Mann habe Jung einen Werbeflyer ins Gesicht geschlagen und mit Gegenständen geworfen. Nachdem er die Räume der Linken verwüstete, habe er auf der Straße einen 63 Jahre alten Passanten tätlich angegriffen und ebenfalls leicht verletzt. Der Mann, der in einem Heim für Obdachlose lebe, sei von der Polizei vorläufig festgenommen worden und dann in eine psychiatrische Einrichtung gebracht worden. Laut Linke-Fraktion erstattete Jung Anzeige wegen Körperverletzung.

In den vergangenen Wochen hatte es in Thüringen nicht nur Sachbeschädigungen an Plakaten für die Bundestagswahl gegeben, sondern auch Angriffe auf Versammlungsorte der AfD sowie Büros der Linken. 2016 waren in Thüringen nach Angaben des Innenministeriums 43 Angriffe auf Abgeordneten-Büros von der Polizei registriert worden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Thüringer Linke: Mann greift Landtagsvizepräsidentin an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Schön, dass man nebenbei in diesem Artikel erfährt, dass auch die AfD Ziel häufigerer Attacken ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%