TK-Chef Baas über den technischen Fortschritt
Kooperation statt Konkurrenz

PremiumNicht alles, was technisch machbar ist, ist auch sinnvoll. Wir müssen uns immer die Frage stellen: Nutzt eine Innovation oder eine Weiterentwicklung auch dem Menschen? Fünf Leitlinien helfen dabei. Ein Gastbeitrag.

Die Debatte über die künstliche Intelligenz ist geprägt von Superlativen. In wenigen Jahren sollen beispielsweise 50 Prozent unserer Jobs verloren gehen. Wir tun gut daran, uns von solchen Prognosen nicht verrückt machen zu lassen. Große Vordenker wie Herbert Simon, der bereits 1965 sinngemäß sagte, dass in 20 Jahren jede menschliche Arbeit von Maschinen erledigt werden würde, lagen fulminant daneben.

Dennoch steht für mich außer Zweifel, dass in der technischen Entwicklung in den letzten zehn Jahren ein neues Zeitalter angebrochen ist. Heute reden wir nicht mehr über Computer, die Schachweltmeister schlagen (das gelang bereits 1997 gegen Garri Kasparow), sondern über Technologien...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%