Trotz Merkel-Veto
CSU fordert erneut Einführung von Pkw-Maut

Ungeachtet des Vetos von Kanzlerin Merkel rückt die CSU nicht von ihrer Forderung nach einer Pkw-Maut ab. Die CDU-Chefin hatte sich erst vor Ostern gegen eine Vignette ausgesprochen. Rückhalt erhält die Kanzlerin von der FDP.
  • 10

München„Es kann kein Denkverbot über die Pkw-Maut geben, nur weil sie im Koalitionsvertrag nicht erwähnt ist“, sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt dem „Hamburger Abendblatt“. „Eine Vignette nach österreichischem Vorbild kann ich mir auch für Deutschland vorstellen. Die CSU wird die Pkw-Maut im Sommer auf die Tagesordnung setzen“, betonte er. Ausländische Autofahrer sollten nicht über deutsche Straßen fahren können, ohne an den Kosten beteiligt zu werden.

Die FDP wies Dobrindts Forderung umgehend strikt zurück. „Seit über zwanzig Jahren fordern CSU-Politiker in Ferienzeiten eine Pkw-Maut. Die CSU hat daher das Recht, ihr Traditionsthema auf die Tagesordnung der Koalition zu setzen“, sagte FDP-Generalsekretär Christian Lindner am Samstag laut Mitteilung. Gegen eine Vignette für ausländische Autos sprächen vor allem die hohen Verwaltungskosten im Verhältnis zu geringen Einnahmen.

Kanzlerin Merkel hatte erst vor Ostern die Einführung einer Pkw-Maut in dieser Wahlperiode ausgeschlossen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Trotz Merkel-Veto: CSU fordert erneut Einführung von Pkw-Maut"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • sehr gut erkannt, die Begründung ist nichts als dummes Gefasel
    und das schlimmste dabei ist, dass dieser Käse von den alten senilen Idioten des ADAC herumposaunt wird
    wieso sollen nur wir für unsere Verkehrsinfrastruktur bezahlen und diese alle "Durchreisenden" mit ihren Wohnwägen kostenlos zur Verfügung stellen, während wir bei allen Nachbarn zur Kasse gebeten werden?

  • Sehr richtig.Es geht immer nur um die Generierung zusätzlicher Staatseinnahmen.Die Ausgabegier unserer schmierigen Politclowns muss finanziert werden.

  • "Gegen eine Vignette für ausländische Autos sprächen vor allem die hohen Verwaltungskosten im Verhältnis zu geringen Einnahmen."
    Dann zahlen also alle anderen Länder mit Vignette drauf oder wir haben eine absolut uneffiziente Verwaltung!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%