Überraschende Wende im Streit um Islamisten-Schule
König-Fahd-Akademie wird nicht geschlossen

Die 465 Schüler der islamistischen König-Fahd-Akademie in Bonn können dort weiter unterrichtet werden.

HB BONN. Die wegen islamistischer Tendenzen umstrittene Bonner König-Fahd-Akademie wird doch nicht geschlossen. Das teilte der Kölner Regierungspräsident Jürgen Roters am Dienstag in Köln offiziell mit. Mit der saudischen Seite sei eine Vereinbarung über einen „Neuanfang“ mit einem Maßnahmenkatalog getroffen worden. Die Schule müsse sich jetzt ausschließlich auf ihren schulischen Auftrag beschränken. Der Schulleiter habe die Auflage, ab sofort keine außerschulischen Veranstaltungen mehr zuzulassen, sagte Roters. Mutmaßliche Extremisten erhielten keinen Zutritt mehr. Stattdessen sollten verstärkt integrative Maßnahmen und Veranstaltungen organisiert werden. Der Regierungspräsident räumte aber ein, dass die Schule weiter nach dem saudiarabischen Lehrplan unterrichten könne. Es werde jedoch eine deutsch-arabische Konferenz eingesetzt, die den Lehrplan und den Stundenplan kritisch durchleuchten werde.

Zuvor hatte die Bezirksregierung mit Blick auf die unter Extremismus-Verdacht geratene König-Fahd-Akademie noch den Eindruck erweckt, die Akademie werde geschlossen. „Die Tendenz zur Schließung hat sich in den vergangenen Tagen deutlich verstärkt“, hatte eine Sprecherin des Kölner Regierungspräsidiums am Montag erklärt. „Es gibt auch deutliche Hinweise auf fundamentalistischen Islamismus an und in der Schule.“ So habe ein Lehrer offen zum Dschihad, zum „Heiligen Krieg“ aufgerufen. Der Bezirksregierung lägen auch Beobachtungsergebnisse des Staatsschutzes vor. An der Akademie werden den Angaben der Bezirksregierung zufolge 465 junge Menschen unterrichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%