Umfrage zum CDU-Parteitag
Wähler bestätigen Union als stärkste Kraft

Die Union bleibt in Wählerumfragen klar die stärkste Kraft. Doch obwohl die Mehrheit der Befragten für Angela Merkel stimmen würde, fiel ihr Ergebnis deutlich schlechter aus als in den vergangenen Jahren.
  • 0

HamburgIn einer Umfrage kurz vor dem CDU-Parteitag hat die Union in der Wählergunst leicht verloren. CDU und CSU büßten in dem am Mittwoch veröffentlichten Wahltrend des Magazins „Stern“ und des Fernsehsenders RTL einen Prozentpunkt ein, blieben mit 36 Prozent aber klar stärkste Kraft. Auch die AfD sackte um einen Punkt auf nun zehn Prozent ab.

Die SPD verharrte in der Umfrage bei 22 Prozent. Die Grünen und die Linkspartei legten um jeweils einen Punkt auf elf beziehungsweise zehn Prozent zu. Die FDP kam auf sechs Prozent.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat trotz der Kritik an ihrer Flüchtlingspolitik weiter einen großen Rückhalt unter den Wählern. Bei einer Direktwahl würden sich 51 Prozent der Wahlberechtigten für die CDU-Vorsitzende entscheiden, SPD-Chef Sigmar Gabriel wünschen sich dagegen nur 15 Prozent als Kanzler.

Merkel war am Dienstag auf dem CDU-Parteitag in Essen zum neunten Mal zur Parteichefin gewählt worden. Ihr Ergebnis fiel mit 89,5 Prozent deutlich schwächer aus als in den vergangenen Jahren. Der Parteitag geht am Mittwoch zu Ende. Die Umfrage für den Stern-RTL-Wahltrend fand bereits vergangene Woche statt. Das Forsa-Institut befragte dafür vom 28. November bis 2. Dezember 2.501 Bundesbürger.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Umfrage zum CDU-Parteitag: Wähler bestätigen Union als stärkste Kraft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%