Umfrage zur Bundestagswahl
Opposition im Aufwind

Union und FDP liegen zwei Umfragen zufolge in der Wählergunst weiter deutlich vor SPD und Grünen. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, hätten Schröder und Fischer keine Chance auf eine neue Amtszeit. Einig sind sich die Deutschen auch beim Thema Neuwahlen.

HB BERLIN. CDU/CSU und FDP gewannen nach der wöchentlichen Forsa-Umfrage im Auftrag des Hamburger Magazins „Stern“ sowie des Fernsehsenders RTL im Vergleich zur Vorwoche je einen Punkt hinzu: Die Union stieg auf 46, die FDP auf 9 Prozent.

Unverändert blieben die Werte für die SPD, die bei 28 Prozent stagniert, sowie für die Grünen, denen 8 Prozent ihre Stimme geben würden. Die PDS sank um einen Punkt auf 4 Prozent, für „sonstige Parteien“ würden sich 5 Prozent entscheiden (- 1).

Mit zusammen 55 Prozent haben CDU/CSU und FDP nun einen Vorsprung von 19 Prozentpunkten vor SPD und Grünen mit zusammen 36 Prozent. Die überwiegende Mehrheit lehnt eine vorgezogene Bundestagswahl ab - auch wenn die rot-grüne Landesregierung am Sonntag die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen verlieren sollte.

Ähnliche Werte für die Parteien ermittelte auch das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Danach verbesserte sich die Union um 0,1 Punkte auf 44,1 Prozent, während die FDP auf 8,2 nach 8,5 Prozent sank.

Die SPD könnte mit 28,6 (zuvor 29,3) Prozent, die Grünen mit 9,8 (9,3) Prozent rechnen. Die PDS kommt in der Umfrage für die FAZ auf 5,4 Prozent. Die Meinungsforscher hatten zwischen dem 23. April und dem 8. Mai 2000 Bundesbürger befragt.

In einer weiteren Forsa-Umfrage für den „Stern“ sprachen sich für den Fall einer Niederlage von SPD und Grünen in Düsseldorf mehr als zwei Drittel der Bundesbürger (71 Prozent) dagegen aus. Nur 29 Prozent sind der Meinung, dass in diesem Fall die rot-grüne Bundesregierung zurücktreten und auf Bundesebene neu gewählt werden sollte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%