Verdi-Chef
Bsirske fordert Kirchen zu mehr Lohngerechtigkeit auf

Beim Arbeitsrecht liegen Gewerkschaften und Kirchen über Kreuz. Tarifverhandlungen gibt es keine. Der Verdi-Chef fordert Veränderungen – und der Kirchentagspräsident droht mit dem Europäischen Gerichtshof.

HamburgVerdi-Chef Frank Bsirske hat die Kirchen zu mehr Lohngerechtigkeit aufgerufen. Die Kirche dürfe nicht das Recht haben, „auf dem Rücken der Beschäftigten Lohndumping zu betreiben und sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen“, sagte Bsirske am Samstag auf dem Evangelischen Kirchentag in Hamburg. Kirchentagspräsident Gerhard Robbers kündigte an, die Kirche werde vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen, falls Verdi ein Streikrecht vor dem Bundesverfassungsgericht durchsetzen sollte.

Verdi geht schon länger gegen den Sonderweg der evangelischen und katholischen Kirche beim Arbeitsrecht vor. Die Bezahlung von Kirchenmitarbeitern - darunter mehr als eine Million in Diakonie und Caritas - wird nicht in Tarifverhandlungen mit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%