Verwirrende Studienvielfalt
Mehr ist nicht immer gut

PremiumDie Zahl der Studiengänge hierzulande steigt rapide. Bereits im letzten Wintersemester waren es rund 17.500 verschiedene Angebote. Exotische Bachelor-Programme sorgen für Skepsis. Nicht nur auf dem Arbeitsmarkt.

KölnNicht der Mai macht alles neu, aber immer wieder der April und der Oktober: Zum jeweiligen Semesterbeginn starten nicht nur neue Studenten an den Hochschulen – sondern auch immer neue Studiengänge. In diesen Wochen etwa feiern an der erst 2009 gegründeten Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) gleich drei neue Bachelorprogramme Premiere, die zum Teil deutschlandweit allenfalls entfernte Verwandte haben: Interaktionstechnik und Design, Interkulturelle Wirtschaftspsychologie und Umweltmonitoring und Forensische Chemie.

Die Statistik zeigt: Konnten Studenten in Deutschland zum Wintersemester 2007/2008 noch aus 11.265 Bachelor- oder Master-Angeboten wählen, waren es im vergangenen Herbst schon 17.437. Nicht nur Abiturienten, sondern auch Personalern fällt es...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%