Verwunderung über Unkenntnis
Bahn-Bonus bringt Tiefensee unter Druck

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee gerät durch die Entlassung seines Staatssekretärs Matthias von Randow unter Druck. Das Ministerium hatte am Mittwoch erklärt, von Randow werde entlassen, weil er als Bahn-Aufsichtsratsmitglied den Minister nicht über eine Bonusregelung zugunsten des Bahn-Vorstandes im Zusammenhang mit dem geplanten Börsengang informiert habe. Die beabsichtigte Bonusregelung war aber bereits seit Wochen bekannt.

BERLIN/DÜSSELDORF. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) will nach eigener Aussage erst kurz vor dem ursprünglich für den 28. Oktober geplanten Börsengang von den Erfolgsprämien für das Management erfahren haben. Am 20. Oktober habe er deshalb Bahn-Aufsichtsratschef Werner Müller aufgefordert, die Sondertantieme für den Bahn-Vorstand zurückzunehmen.

In politischen Kreisen und im Bahn-Konzern löst Tiefensees Behauptung, er habe von der Bonusregelung vorher nichts gewusst, Verwunderung aus. Bereits seit dem 2. Oktober lag seinem Haus die Rohfassung des Verkaufsprospekts für die Bahn-Aktien vor. Auf Seite 324 heißt es: "Die fünf Mitglieder des Vorstands... haben Anspruch auf eine einmalige Sondertantieme.... anlässlich der Veräußerung von 24,9 % der Geschäftsanteile der Gesellschaft." Das Papier liegt dem Handelsblatt vor. Nach Darstellung des Ministeriums war Tiefensee nicht über den Börsenprospekt informiert. Innerhalb der Bundesregierung sei das Finanzressort für den Börsengang und damit für den Börsenprospekt federführend zuständig.

Außerdem hatte Bahn-Chef Hartmut Mehdorn dem "Stern" bereits am 25. September auf die Frage nach einer Prämie erklärt: "Es ist allgemein üblich, dass es einen Anreiz fürs Management und Führungskräfte gibt. Der Eigentümer gibt denen, die die Aktien verkaufen, Möhrchen, damit sie sich anstrengen, diese möglichst teuer zu verkaufen." Auch durch diese Äußerung hätte Tiefensee Kenntnis erlangt haben können.

Markus Hennes
Markus Hennes
Handelsblatt / Redakteur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%