Wahlkampf
SPD wirbt massiv für Steinmeiers Plan

Die SPD will eine Debatte über den von Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier vorgestellten Deutschlandplan mit der Union führen. Präsidium und Vorstand der Sozialdemokraten haben sich noch einmal mit dem Papier beschäftigt, das in Interviews mit Unternehmern und Gewerkschaftern entstanden ist.

BERLIN. Heute will sich SPD-Kanzlerkandidaterneut erneut der Kritik an seinem Deutschlandplan stellen. Laut Steinmeier ist sein Konzept finanziert, auch seien die genannten Jobmotoren wie die Umwelttechnik, der Gesundheit- und Pflegesektor, die Kreativwirtschaft und andere Dienstleistungen nur Beispiele. Wichtig seien ihm die Ideen, wie bis 2020 vier Millionen neue Jobs entstehen können - wohlgemerkt brutto. Auch Steinmeier erwartet Jobverluste durch den Strukturwandel. Dem Papier liegen lange Vorarbeiten zugrunde.

Wenn der Politiker nicht weiter weiß, gründet er einen Arbeitskreis. Ein Unternehmensberater dagegen führt Interviews. Mehr als Hundert seien es für den "Deutschlandplan" gewesen, heißt es in Steinmeiers Lager. Vor allem sein Wirtschaftsberater,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%