Warnstreiks
Post ist sauer auf Verdi

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi will im Tarifkonflikt mit der Deutschen Post ihren Druck vor der nächsten Tarifrunde mit neuen Warnstreiks weiter erhöhen. Die Post reagierte mit Unverständnis auf das Vorgehen der Gewerkschaft.

HB DÜSSELDORF. „Die Streikmaßnahmen werden die ganze Woche über fortgesetzt“, kündigte eine Verdi-Sprecherin am Montag an. In der Nacht zum Montag waren im Osten Deutschlands durch Warnstreiks von rund 150 Postlern in Magdeburg, Dresden, Zwickau und Gera nach Verdi-Angaben etwa 600 000 Sendungen liegen geblieben. Für den Montag rief Verdi zu Warnstreiks in acht Städten in Hessen auf. Weitere Aktionen in dem Bundesland sollen folgen. Insgesamt ging die Gewerkschaft davon aus, dass durch die Aktionen 1,8 Mill. Sendungen die Kunden nur verspätet erreichten.

Verdi will die Post mit den Protesten zur Vorlage eines Angebots bei der für den 1. und 2....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%